KLIMA

Es gibt keine guten oder schlechten Jahreszeiten, Vietnam zu besuchen. Wenn eine Region nass, kalt oder kochend heiß ist, gibt es immer irgendwo Orte, die sonnig und angenehm sind. Wegen der geografischen Lage, einer 1.650 km langen Ausdehnung von Norden nach Süden und mit Berggipfeln…

Download Vietnam guide to your device
Picture3

Im Süden herrscht die Regenzeit von Mai bis November und die Trockenzeit von Dezember bis April; die feuchtesten Monate sind Juni und August, die heißesten März bis Mai. In der Regenzeit regnet es jedoch nicht immer, sondern meist nur am Spätnachmittag; freilich herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, die sich im Juni/Juli bei etwa 75-85% bewegt.

In Zentralvietnam ist es an der Küste trocken von Mai bis Oktober, und es regnet zwischen Dezember und Februar. Im Hochland sind die Temperaturen außer im Sommer deutlich niedriger als in der Tiefebene, im Winter können sie bis nahe an den Gefrierpunkt fallen.Der Norden kennt kühle und neblige Winter von November bis April und heiße Sommer von Mai bis Oktober. Speziell in den Monaten Dezember und Januar können die Temperaturen bis auf 8-10 Grad Celsius sinken, in den Bergregionen bei Sapa sogar bis auf 0 Grad.

Im Norden, aber vor allem im Zentrum können zwischen Juli und November Taifune auftreten.

LERNEN SIE UNSER TEAM KENNEN

LERNEN SIE UNSERTEAM KENNEN

New styles coming soon

Redirect after 5 seconds