image

GLANZLICHTER

Myanmar wird oft als „goldenes Land“ bezeichnet, und das zu Recht, denn Burma, wie die meisten Menschen es weiter nennen, ist ein herrliches Land mit zahllosen alten buddhistischen Tempeln und Statuen, die teilweise tatsächlich mit Gold überzogen sind. Es ist ein Land mit üppigen Bergwäldern, interessanten Städten und vielgestaltiger Landschaft.

image

GLANZLICHTER

Myanmar wird oft als „goldenes Land“ bezeichnet, und das zu Recht, denn Burma, wie die meisten Menschen es weiter nennen, ist ein herrliches Land mit zahllosen alten buddhistischen Tempeln und Statuen, die teilweise tatsächlich mit Gold überzogen sind. Es ist ein Land mit üppigen Bergwäldern, interessanten Städten und vielgestaltiger Landschaft.

image

GLANZLICHTER

Myanmar wird oft als „goldenes Land“ bezeichnet, und das zu Recht, denn Burma, wie die meisten Menschen es weiter nennen, ist ein herrliches Land mit zahllosen alten buddhistischen Tempeln und Statuen, die teilweise tatsächlich mit Gold überzogen sind. Es ist ein Land mit üppigen Bergwäldern, interessanten Städten und vielgestaltiger Landschaft.

imageimageimage
Download Myanmar guide to your device
Click on the pins on the map
to select a destination city

YANGON (RANGOON)

Diese Stadt mischt britische, birmanesische, chinesische und indische Einflüsse und ist bekann für ihre koloniale Architektur, freundliche Menschen, zahlreiche Straßenhändler und den stechenden Geruch!

MANDALAY

Ist das wirtschaftliche und religiöse Zentrum des oberen Myanmar. Mandalay zentriert sich um den Königspalast und ist die zweitgrößte Stadt des Landes nach Yangon. Über die Hälfte der Mönche des Landes leben in Mandalay und den umliegenden Gebieten.

INLE-SEE

Der Inle-See liegt 900 Meter über dem Meeresspiegel im Herzen des Shan-Plateaus. Er ist 22km lang, 10km breit und wird von vielen verschiedenen ethnischen Gruppen der Gegend bewohnt. Die Intha sind eine davon. Sie sind für ihre einzigartige Beinruder-Technik bekannt, welche unzählige Besucher anzieht.

BAGAN

Liegt am Ufer des Ayeyarwady (Irrawaddy) Flusses und ist die Heimat der weltweit höchsten Konzentration von buddhistischen Tempeln, Pagoden, Stupas und Ruinen, die teilweise noch aus dem 11. und 12. Jahrhundert stammen.

PYAY

Liegt auf halbem Weg zwischen Yangon und Bagan, am östlichen Ufer des malerischen Ayeyarwady. Pyay ist ein wichtiges Wirtschaftszentrum für den Handel zwischen dem Ayeyarwady-Delta, mittleren und oberen Myanmar sowie der Rakhine Provinz.

NGAPALI BEACH

Ngapali Beach ist ein einsamer und stiller Strand. Der natürlich schöne Strand zieht sich über 3 km dahin, besteht aus weichem, weißem Sand und ist von Kokospalmen gesäumt. Hier kann man gut sonnenbaden, sich erholen, am Strand entlang schlendern, Fahrrad fahren und einiges mehr. Anders als an vielen asiatischen Stränden gibt es hier keine lauten Bars, Menschenmengen und umherziehende Händler. Natur pur mit tiefblauem Meer, weißem Sand und gelber Sonne.

MRAUK U

Ist Myanmars zweitberühmteste archäologische Stätte, eine Jahrhunderte alte Stadt mit zahlreichen Tempeln, um die sich das Dorfleben abspielt. Touristen sind eine Seltenheit hier und werden von den Einheimischen mit einer Mischung aus Skepsis und fröhliche Neugier begrüßt.

ENTDECKEN SIE LAOS

ENTDECKEN SIELAOS

ENTDECKEN SIE VIETNAM

ENTDECKEN SIEVIETNAM

ENTDECKEN SIE KAMBODSCHA

ENTDECKEN SIEKAMBODSCHA

New styles coming soon

Redirect after 5 seconds