PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Nützliche und praktische Informationen bezüglich Geld, Kreditkarten, Geldautomaten, Sicherheit & Gesundheit, Essen & Trinken, Transport, Kommunikation und vieles mehr …

Download Laos guide to your device

GELD

Währung

Lao Kip (LAK). Banknoten sind im Wert von 5000, 2000, 1000, 500 und 100 LAK zu bekommen.

Geldwechsel

Thai Baht, Euro und US-Dollar können am einfachsten gewechselt werden und werden auch in sehr vielen Geschäften, Märkten und Hotels in Vientiane und Luang Prabang akzeptiert.

Kredit- / Debitkarten und Geldautomaten:

Gängige Kreditkarten werden nur in den gehobeneren Hotels und Restaurants akzeptiert. Es gibt mehrere Geldautomaten in Vientiane, wo Sie KIP abheben können. Geldautomaten, die VISA-Karten akzeptieren finden Sie hier. Geldautomaten, die Mastercards akzeptieren finden Sie hier.

Reiseschecks

werden nur begrenzt akzeptiert. Um Gebühren zu vermeiden, sollten sie in US-Dollar oder Thai Baht ausgestellt sein.

Öffnungszeiten der Banken

Mo-Fr 08.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 17.30 Uhr, einige Banken haben während der Mittagspause geöffnet.

Währungsbeschränkungen

Ein- und Ausfuhr der lokalen Währung ist verboten. Es gibt keine Beschränkungen für die Ein- und Ausfuhr von Devisen, Beträge im Wert von mehr als 2000 US-Dollar müssen allerdings deklariert werden.

Wechselkurse (Feb 2014)
1,00 $ = 8.022 LAK
1,00 € = 11.120 LAK
£ 1,00 = 13.343 LAK

Für aktuelle Wechselkurse, besuchen Sie z. B. www.oanda.com

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

Gesundheitswesen

Eine gute Versicherung, die auch eine Evakuierung in Notfällen einschließt, ist dringend erforderlich. Diese Kosten sind sehr hoch, auch Ärzte verlangen Barzahlung. Bitte bringen Sie alle Medikamente, die Sie regelmäßig benötigen, in ausreichender Menge mit, da es in Laos kaum Medikamente gibt.

Impfungen

Eine Gelbfieberimpfung ist für Reisende vorgeschrieben, die aus infizierten Gebieten kommen. Nach den WHO-Richtlinien, die allerdings schon 1973 aufgestellt wurden, ist eine Choleraimpfung für Laos nicht vorgeschrieben; Cholera ist jedoch eine ernsthafte Gefahr in diesem Land. Auch Typhus- und Polioerkrankungen sind verbreitet; außerhalb von Vientiane besteht das ganze Jahr über die Gefahr einer Ansteckung mit Malaria. Gegen die meisten Prophylaxemittel sind die Mücken resistent. Das Maligne Falciparum überwiegt und es wird berichtet, dass es sehr resistent gegen Chloroquin ist. Die empfohlene Prophylaxe ist Mefloquin.

Essen und Trinken

Jegliches Wasser sollte generell als verunreinigt betrachtet werden. Wasser zum Trinken, Zähneputzen und zur Eiswürfelbereitung sollte vor der Verwendung entweder abgekocht oder andersweitig sterilisiert werden. Milch ist nicht pasteurisiert und sollte daher gekocht werden. Es wird zur Verwendung von Milchpulver oder H-Milch geraten. Vermeiden Sie Milchprodukte, die wahrscheinlich aus ungekochter Milch gemacht worden sind. Essen Sie nur gut gekochtes Fleisch und Fisch, vorzugsweise heiß serviert. Gemüse sollte gekocht und Obst geschält werden.

Andere Risiken

Hepatitis A und E kommen vor, Hepatitis B ist weit verbreitet. Dengue-Fieber, Diphtherie, Tuberkulose und japanische Enzephalitis treten auf; Impfungen sind ggfs. zu empfehlen. Ebenfalls ist Opisthorchiasis nachgewiesen, die Infektion mit dem Kleinen Leberegel. Schwimmen Sie nicht in Flüssen und Seen, da auch Bilharziose und Leptospirose vorkommen. Auch die Tollwut ist verbreitet. Bitte konsultieren Sie wegen Impfungen rechtzeitig Ihren Arzt.

Sicherheit

Laos ist ein vergleichsweise sicheres Reiseland. Wie immer sollten Sie Schmuck zuhause lassen, Geld sicher am Körper aufbewahren, Hand- und Fototaschen festhalten. Im Hotelzimmer sollten Sie alle Wertsachen im Safe oder in der Rezeption deponieren. Vorsicht bei Motorradtaxis, vor allem spät abends. Holen Sie in abgelegenen Gegenden Rat von Einheimischen ein und befolgen Sie ihn.

laos_safety

BEFÖRDERUNG

laos_transport_01

Flugreisen

Laos Airlines fliegt von Vientiane nach Houay Say, Luang Namtha, Luang Prabang, Oudomxai, Sam Neua und Sayabouti im Norden sowie Pakse und Savannakhet im Süden.

Flughäfen

Der Flughafen Wattay von Vientiane (VTE) liegt 3 km außerhalb der Stadt, Fahrzeit 20 Min. Fahrt zwischen Stadt und Flughafen: Taxi für ca. 4 USD. Einrichtungen: Bank, Wechselstube, Bars, Post, Restaurants und Autovermietung.

Fähren und Boote

Der Mekong und seine Nebenflüsse sind ein wichtiger Bestandteil des Transportsystems im Land. Im Grunde haben Touristen die Wahl zwischen unregelmäßig verkehrenden, sehr einfachen und langsamen Fähren und sehr lauten und oft gefährlichen kleinen Schnellbooten. Mit beiden Transportmitteln gelangt man von Vientiane nach Luang Prabang und weiter nach Houay Say (flussaufwärts) oder in umgekehrte Richtung (flussabwärts). Die Fähren legen meist sehr früh am Morgen ab und brauchen mehrere Tage, die Schnellboote brauchen etwa acht Stunden für jeden Streckenabschnitt. Zeiten und Preise folgen der jahreszeitlich bedingten Nachfrage. Schnellboote kann man auch privat mieten.

Straßenverkehr

Man fährt auf der rechten Straßenseite. In den letzten Jahren sind viele Straßen geteert worden, etwa die Hauptverbindungsstraße zwischen der Grenze zu Thailand bei Savannakhet bis zur vietnamesischen Grenze. Dennoch sind die meisten Straßen nicht das ganze Jahr über zu befahren. Im Norden gibt es eine Straßenverbindung zwischen Vientiane und Luang Prabang sowie zwischen Vientiane und Nam Dong sowie Tran Ninh. Busse: Es gibt Verbindungen zwischen allen größeren Städten. Unter „Bussen“ sind normale Reisebusse, aber manchmal auch Pick-ups zu verstehen. Mietwagen: In Reisebüros und Hotels kann man Wagen mit Fahrer mieten, aber die die Fahrkünste der meisten Fahrer halten sich in Grenzen. Es wird ein internationaler Führerschein empfohlen, obwohl er gesetzlich nicht vorgeschrieben ist.

laos_transportation

Stadtverkehr

In Vientiane gibt es sowohl alte Taxis, bei denen der Fahrpreis verhandelt werden muss, als auch neue mit Taxameter. Man kann sie aus dem fließenden Verkehr heranwinken und findet sie am Flughafen, der Freundschaftsbrücke, dem Morgenmarkt und den meisten Hotels. Wenn man ein Taxi für den ganzen Tag mietet, kostet dies etwa 20 US$. Umgebaute Mopeds, tuk-tuk oder jumbo genannt, sind in den größeren Orten vorhanden und eignen sich für Stadtfahrten; Preise müssen ausgehandelt werden. In Vientiane und Luang Prabang kann man Fahrräder und Mopeds mieten.

EIN- UND AUSREISE

laos_transport_02

Ein- und Ausreise per Flug

Die nationale Fluggesellschaft Laos Airlines fliegt auf ihren internationalen Routen von Vientiane nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam, nach Bangkok und Chiang Mai in Thailand, nach Phnom Penh (Kambodscha) und Kunming (VR China). Thai Airways International fliegt von Bangkok nach Vientiane, Vietnam Airlines von Hanoi. Von Europa gibt es keine Direktflüge, wichtigste Drehscheibe ist Bangkok.

Eisenbahn

In Laos gibt es keine Eisenbahn. Die thailändischen Bahnen fahren jedoch von Bangkok über Nakhon Ratchasima bis nach Nong Khai an der Grenze zu Laos. Von dort sind es per Fähre oder über die Brücke noch 19 km bis nach Vientiane.

Ein- und Ausreise auf dem Landweg

Der beliebteste Einreiseort ist die Freundschaftsbrücke zwischen Thailand und Laos bei Nong Khai und Vientiane. Weitere Grenzübergänge zwischen Thailand und Laos sind: Chiang Kong – Houay Say im Norden, Mukdahan – Savannakhet, Chong Mek (zwischen Ubon Ratchathani und Pakse), Nakorn Phanom – Tha Kek und Jouay Kone – Xaingnabouri. Von Nordvietnam kann man auf dem Landweg auf der Nationalstraße 7 von Vinh aus die Grenze zwischen Ky Son (Vietnam) und Nong Het (Laos) passieren, weiter im Süden auf der Nationalstraße 9 von Quang Tri aus den Posten zwischen Lao Bao (Vietnam) und Ban Dong (Laos) zur Weiterfahrt nach Savannakhet. In der Provinz Yunnan (VR China) kann man von Mengla nach Luang Nam Tha fahren. Die Landverbindungen zwischen Laos auf der einen Seite und Kambodscha und Burma auf der anderen Seite sind nicht geöffnet.

Flughafensteuer

10 USD, Kinder unter zwei Jahren und Transitpassagiere sind ausgenommen.

KOMMUNIKATION

Telefon

Die Möglichkeit der Selbstwahl ist eingeschränkt. Landesvorwahl: +856. Beim Hauptpostamt (GPO) kann man nationale und internationale Gespräche führen sowie Faxe senden, außerdem gibt es Kartentelefone. Roaming-Vereinbarungen für Mobiltelefone existieren nur mit wenigen internationalen Anbietern; bitte befragen Sie Ihre Gesellschaft. Im größten Teil des Landes gibt es kein Mobilfunknetz, das auf Vientiane und einige andere Gegenden beschränkt ist.

Die besseren Hotels haben Selbstwähltelefone auf den Zimmern und Faxgeräte an der Rezeption. Die Gebühren sind extrem hoch, bitte erkundigen Sie sich vorher. Außerhalb der großen Ortschaften können in der Regel keine Auslandsgespräche geführt werden.

Internet

In größeren Ortschaften gibt es Internet-Cafés, und bessere Hotels haben Business Centres mit Computern. Einzelne haben auch drahtlose Breitbandanschlüsse auf den Zimmern oder in öffentlichen Räumen. Cyber-Cafés werden in den großen Städten beliebter. Die Preise liegen in der Regel unter 1 USD pro Minute. In vielen Internet-Cafés kann man Telefonkarten kaufen, mit denen man vom Computer aus Fest- oder Mobilanschlüsse weltweit erreichen kann.

Post

Post nach Europa benötigt mindestens eine Woche und in die USA noch länger; wichtige Sendungen sollte man einem Kurierdienst anvertrauen. Das Hauptpostamt befindet sich neben dem Morgenmarkt in Vientiane.

ESSEN & TRINKEN

Laos Küche hat viele regionale Unterschiede, was zum Teil an den frischen Lebensmitteln der verschiedenen Region liegt. Sie können eine authentische laotische Mahlzeit (Khao niew oder Klebreis, der ein Grundnahrungsmittel ist) in einem der vielen Restaurants genießen oder verbringen einen Vormittag bei einem Kochkurs und lernen die Zutaten und die Zubereitungsarten kennen, bevor Sie die köstliche Mahlzeit zum Mittagessen genießen.

Laotisches Essen wird traditionell mit Klebreis serviert und mit den Fingern gegessen. Auf dem Land sitzen die Menschen zum Essen auf dem Boden und teilen sich verschiedene Gerichte. Das traditionelle laotische Essen ist trocken, würzig und sehr lecker. Es beinhaltet entweder Fisch, Büffelfleisch, Schweinefleisch oder Geflügel und vor allem mit Kräutern. Essen in Laos wird immer frisch zubereitet und wird nur selten aufbewahrt. Anders als Klebreis, der entweder süß, sauer, oder fermentiert gegessen werden kann, ist laotischen Essen sehr reich an Gemüse und wird oft in Kokosöl gebraten.

myanmar_food_drinks

Getränke

HINWEISE

  1. Fleisch und Fisch werden in der Regel gegrillt oder gedünstet.
  2. Laotisches Essen wird traditionell mit Klebreis serviert und den Fingern gegessen.
  3. Laotisches traditionelles Essen ist trocken, würzig und sehr lecker. Es wird mit Fisch, Büffelfleisch, Schweinefleisch oder Geflügel serviert und vor allem mit Kräutern.
  4. Laotischer Kaffee wird oft als Pakxong Kaffee bezeichnet.

Laotischer Kaffee wird oft Pakxong Kaffee (Café Pakxong in Laos) genannt, weil er auf dem Boloven Plateau rund um die Stadt Pakxong angebaut wird. Es wird manchmal gesagt, dass dieser Ort der beste in Südostasien für den Kaffeeanbau ist. Sowohl Robusta und Arabica werden in Laos angebaut, und wenn Sie nach Arabica fragen, ist die Chance hoch, dass der Kaffeeanbauer weiß, wovon Sie reden. Der meiste Arabica-Kaffee wird in Laos vor Ort verbraucht und der meiste Robusta-Kaffee wird nach Thailand exportiert, zu Nescafé. In Laos ist der Brauch, Kaffee aus Gläsern zu trinken. In die untere Glashälfte wird Kondensmilch gegeben, gefolgt von einem Schuss grünen Tee bis zuletzt der Kaffee darüber gegossen wird. Der hoch angesehene Tee wächst auch auf dem Boloven Plateau.

 

FESTE

JANUAR

Das Bun Pha Wet spielt sich vor allem in den Tempeln ab. Die jataka oder Geschichten aus dem Leben des Buddha werden vorgelesen. Außerdem werden Novizen in die Mönchsorden aufgenommen. In verschiedenen Dörfern wird das Fest an verschiedenen Tagen begangen, damit Verwandte und Freunde aus verschiedenen Dörfern sich gegenseitig zum Feiern im Tempel und zu Hause einladen können.

Beim Fest Bun Khoun Khao feiert man in vielen Dörfern eine gute Ernte und opfert den Erdgeistern.

FEBRUAR

Das Fest Magha Puja erinnert an eine Rede des Buddha, die er nach der Erlangung der Erleuchtung an 1250 Schüler hielt. Darin soll er die Einsetzung des Mönchsordens verkündet und seinen Tod vorhergesagt haben. Im ganzen Land werden Feiern in den Tempeln abgehalten, die in einer von Kerzen und Fackeln erleuchteten Prozession rund um den Tempel kulminieren. Besonders interessant sind die Feierlichkeiten in Vientiane und in den Ruinen des Khmer-Tempels Wat Phu bai Champasak.

Das vietnamesische Tet und chinesische Neujahr wird in Vientiane, Pakse und Savannakhet mit Partys, ohrenbetäubenden Feuerwerken und Besuchen der vietnamesischen und chinesischen Tempel begangen. Von Chinesen oder Vietnamesen betriebene Geschäfte sind in der Regel für drei Tage geschlossen.

Das Wat-Phu-Fest findet auf dem Gelände des wunderschön gelegenen prä-angkorianischen Tempels Wat Phu statt. Zu den Veranstaltungen gehören Elefantenrennen, Büffelkämpfe, Hahnenkämpfe und Vorführungen traditioneller laotischer Musik und Tänze. Ein Markt bietet Produkte aus Südlaos, Thailand, Kambodscha und Vietnam an.

APRIL

Beim Bun Pi Mai wird über drei Tage das Neujahr gefeiert. Außerdem bittet man um Regen, indem man Buddhastatuen, die das sonst anders gedeutete mudra „Bitten um Regen“ zeigen, mit Wasser übergießt, das durch einen besonders geschmückten Kanal geflossen ist. In den Wats werden kleine Stupas aus Sand gebaut, die die Bitte um Gesundheit und Glück für das beginnende Jahr darstellen. Gefeiert wird mit traditionellen Volksliedern und Tänzen im Kreis. Ganz ähnlich wird das Neujahr, das in Laos ein offizieller Feiertag ist, auch in den Nachbarländern begangen.

MAI

Die Visakha Puja feiert die Geburt, Erleuchtung und den Tod des Buddha jeweils in den lokalen Tempeln.

Das Raketenfest Bun Bang Fai soll den Regenfall beschleunigen. Zwei Tage lang steht das Land praktisch Kopf, überall wird wild mit Musik und Tanz gefeiert, finden Prozessionen und große Bankette statt. Höhepunkt ist das Abbrennen von selbst gebastelten Bambusraketen, die teilweise fünf, sechs Meter lang sein können. Ein nicht ganz ungefährliches Unterfangen. In einigen Dörfern geht es besonders wild zu: Die Männer schmieren ihre Körper mit Ruß ein, während die Frauen Sonnenbrillen tragen und sich geschnitzte hölzerne Phalli vorbinden, um die Männer zu imitieren. Das Abschießen der Raketen sollte ursprünglich den Regenfall beschleunigen, der jetzt zum Wässern der Reisfelder dringend benötigt wird.

JULI

Das Fest Khao Phansaa markiert die dreimonatige Fastenzeit der Buddhisten, die zum Vollmond im Juli beginnt und bis zum Vollmond im September dauert. Da der Buddha während der Regenzeit nicht umherwandern konnte, verzog er sich in eine Höhle und meditierte. Auch die heutigen Mönche tun es ihm nach und verzichten für drei Monate auf das Einsammeln von Almosen. Bis heute gehen viele laotische Männer in dieser Zeit zumindest für einige Wochen in ein Kloster.

AUGUST

Am Gedenktag Haw Khao Padap Din erinnern sich die Lebenden an ihre verstorbenen Vorfahren. Es finden zahlreiche Kremationen statt, nachdem exhumierte Knochen ausgegraben sind. Um die Geister der Ahnen zu versöhnen, schnüren die Gläubigen kleine Päckchen mit Speisen, Betelnüssen und Zigaretten, die sie am frühen Morgen an den Knochenstupas der Tempel niederlegen. Deshalb bedeutet der Name des Tages „Fest der Reispäckchen, die die Erde schmücken“. Danach versammelt man sich mit üppigen Spenden im Tempel, damit die Mönche Gebete für die Verstorbenen sprechen.

SEPTEMBER

Das Bun Ok Phansaa markiert das Ende der buddhistischen Fastenzeit. Wieder werden Spenden zum Tempel getragen. Die Mönche leisten Abbitte für die Verstöße, die sie in der Fastenzeit begangen haben und erhalten in einer Zeremonie neue Gewänder. Gleichzeitig wird das Bootsfest zu Ehren der Nagas begangen, jener mehrköpfigen Schlangen, die sich nach der Legende über dem Kopf des Buddhas auffächerten, um ihn vor dem Regen zu schützen und die heute Gesundheit, Glück und Wohlstand symbolisieren. Mönche und Gläubige setzen Kerzen auf kleine Bambus- oder Bananenblattflöße und lassen sie in einem Fluss oder See schwimmen. Am nächsten Tag werden auf dem Mekong die großen Bootsrennen in langen, schlanken Drachenbooten mit bis zu 60 Ruderern veranstaltet.

Das Kammouan-Fest wird im Bezirk Sebangfai veranstaltet. Es finden spannende Bootsrennen auf dem Fluss Sebangfai statt, und ein Markt mit landwirtschaftlichen Produkten und lokalem Kunsthandwerk bietet seine Waren an. Man spielt traditionelle laotische Musik, tanzt und opfert den Ahnen.

Auch beim Luang-Prabang-Fest gibt es Bootsrennen, diesmal auf dem Mekong, dazu einen großen Markt in der Stadt. Ebenfalls besuchen die Gläubigen die Tempel und opfern den Toten.

Das Champasak-Fest wird gleichzeitig mit dem Ok Phansaa abgehalten, das das Ende der buddhistischen Fastenzeit begeht. Am Fluss finden Zeremonien zur Beruhigung der Geister statt, dann gibt es auch hier Bootsrennen.

In Vientiane ist das Wasserfest parallel zum Ok Phansaa besonders spektakulär. Am ersten Tag werden bei Tagesanbruch in allen Tempeln der Stadt Opfer dargebracht, abends führen Kerzenprozessionen durch die Umgebung der Tempel und hunderte von bunt dekorierten und mit Kerzen bestückten kleinen Bambus- oder Bananenblattflößen werden am Mekong aufs Wasser gesetzt, um den Flussgeistern zu huldigen. Am nächsten Tag finden dann die beliebten und spektakulären Bootsrennen auf dem Mekong statt.

Das Khammouan ist ein Bootsrennen auf dem Fluss Sebangfai sowie eine Fachmesse für landwirtschaftliche Erzeugnisse, lokales Kunsthandwerk, traditionelle Lao-Musik und Tanz-Performances. Während des Festivals werden Gaben an die Toten dargereicht.

NOVEMBER

Das That-Luang-Fest mit seinem großen Markt findet in Vientiane statt. Es erinnert daran, dass im 3. Jahrhundert v. Chr. der indische Herrscher Ashoka die Verbreitung des Buddhismus betrieb und Mönche in alle Himmelsrichtungen aussandte. Angeblich soll in dieser Zeit der That Luang in Vientiane gegründet worden sein. Die Tradition des Festes gibt es seit dem 16. Jahrhundert. Mönche kommen aus dem ganzen Land in die Hauptstadt, um zu beten und zu meditieren. In Lichterprozessionen wird der That Luang dreimal umrundet, dann werden die Kerzen gespendet.

Gleichzeitig findet auf dem großen Platz vor dem Tempel ein buntes Volksfest statt. In Buden werden Glücksspiele veranstaltet, wird Essen angeboten, auf Bühnen werden Volksstücke aufgeführt. Auch Sportveranstaltungen gehören zum Programm, und in der Nacht gibt es ein großes Feuerwerk.

myanmar_holiday_shopping

FESTE & FEIERTAGE IN LAOS

  1. 1. Januar 
    Kayin New Year Day
  2. 20. Januar 
    Martin Luther King Tag
  3. 17. Februar 
    Tag der Präsidenten
  4. 10. März 
    Internationaler Frauentag
  5. 14, 15, 16. April 
    Laotisches Neujahr
  6. 1. Mai 
    Internationaler Tag der Arbeit
  7. 26. Mai 
    Volkstrauertag
  8. 4. Juli 
    Unabhängigkeitstag
  9. 1. September 
    Tag der Arbeit
  10. 9. Oktober
    Bootsrennen Festival
  11. 13. Oktober 
    Kolumbustag
  12. 6. November 
    That Luang Festival
  13. 11. November 
    Tag der Veteranen
  14. 27. Novermber
    Thanksgiving
  15. 2. Dezember 
    Nationalfeiertag
  16. 25. Dezember 
    Weihnachten

 

EINKAUFEN

Von den Bergvölkern hergestellte Seide, Kunst, Handwerksartikel, Hausmobiliar, Schmuck und Textilien in Couture-Qualität sind alle gut in der Stadt zu bekommen.

myanmar_shopping_item

Kunsthandwerk, Textilien, Korbwaren, Silber, Holzschnitzereien und Büttenpapier sind einige der beliebtesten Produkte in Laos. Laotische Weber sind bekannt für die Herstellung von komplizierten Textilien aus Hausgesponnener Seide und Baumwolle, aber vor allem für komplexe Mutmee-Muster (Ikot) mit Folklore- und Naturthemen. Einige der besten Weber stammen von der ethnischen Gruppen der Tai, aus der Provinz Houaphan, ab. Wenn Sie einen Besuch in Luang Prabang ploanen und an Weberei interessiert sind, besuchen Sie Ban Phanom oder den Nachtmarkt im Stadtzentrum.

Tipps zum versierten Einkaufen

  1. Überprüfen Sie alles, bevor Sie ihr Geld übergeben
  2. Holen Sie sich Informationen ein, um eine Idee über die Grundpreise für alltägliche Dinge zu bekommen. Für wichtigere Einkäufe, versuchen Sie, mit einem Freund vor Ort zusammen zu gehen, oder besser noch, lassen Sie sich die Sachen von ihm alleine besorgen
  3. Fühlen Sie sich nicht unbehaglich oder unhöflich bei Preisverhandlungen, alle Feilschen in Laos und Sie werden wie ein unerfahrener Tourist aussehen, wenn Sie es nicht tun.
  4. Schauen Sie nicht glücklich oder resigniert, wenn Sie bezahlen sollen, was Sie gefragt werden. Zeigen Sie immer behutsam ihre Missbilligung.
  5. Zögern Sie nicht wegzugehen, wenn man sich nicht auf einen Preis einigen kann: Entweder werden sie Ihnen nachkommen oder Sie werden die gleichen Sachen woanders finden.

 

ENTDECKEN SIE LAOS

ENTDECKEN SIELAOS

ENTDECKEN SIE VIETNAM

ENTDECKEN SIEVIETNAM

ENTDECKEN SIE KAMBODSCHA

ENTDECKEN SIEKAMBODSCHA

New styles coming soon

Redirect after 5 seconds