PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Nützliche, praktische Informationen bezüglich Geld, Kreditkarten, Geldautomaten, Sicherheit & Gesundheit, Essen & Trinken, Transport, Kommunikation und vieles mehr …

Download Indonesien guide to your device

GELD

Währung 

Die indonesische Rupiah wird auch als IDR bezeichnet. Informationen über den Tageskurs können in Zeitungen oder im Internet gefunden werden. Einige Banken in Indonesien bieten diesen Service auf ihren Websites an. IDR und USD sind die meist akzeptierten Währungen.

Geldwechsel

In den meisten Touristenorten gibt es Wechselstuben oder Banken. Wenn Sie zu abgelegenen Gebieten unterwegs sind, ist es ratsam, Geld vorher zu wechseln. Kreditkarten werden nur in großen Hotels, Restaurants, Geschäften und Reisebüros akzeptiert.

Währungsbeschränkungen

Die Ein-und Ausfuhr der Landeswährung ist auf Rp 5.000.000 begrenzt, mehr Geld muss deklariert werden. Die Ein-und Ausfuhr von Devisen ist unbegrenzt, allerdings müssen Beträge über den Gegenwert von RP 100.000.000 deklariert werden.

Kreditkarten

American Express, Mastercard, Visa, Diners Club und Eurocard werden in Jakarta und den wichtigsten touristischen Gebieten akzeptiert. In entlegenen Gebieten ist es am besten, Bargeld in kleinen Stückelungen mit sich zu führen. Geldautomaten stehen in den Städten zur Verfügung.

indonesia_money
ATM

Geldautomaten sind in Städten und größeren Dörfern zur Verfügung.

Reiseschecks

Es gibt nur begrenzte Händlerakzeptanz für Reiseschecks, aber sie können bei Banken und größeren Hotels getauscht werden, obwohl sie immer seltener und schwieriger umzuwechseln sind. Um zusätzliche Wechselgebühren zu vermeiden, wird Reisenden empfohlen, sich Reiseschecks in US-Dollar ausstellen zu lassen (American Express Schecks werden am meisten akzeptiert).

Öffnungszeiten der Banken

Die normalen Banköffnungszeiten sind von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr von Montag bis Freitag. Es gibt einige Banken in Hotels und Einkaufszentren, die länger geöffnet haben und ein paar arbeiten an Samstagen. Informieren Sie sich darüber vor ihrer Abreise. In Jakarta gibt es viele internationalen Banken, aber Sie können Geld auch in Hotels und offiziellen Wechselstuben umtauschen.

Wechselkurs (Feb 2014)
1,00 $ = 11.437 IDR
1,00 € = 15.803 IDR
1,00 £ = 19.222 IDR

Für aktuelle Wechselkurse besuchen Sie bitte z. B.www.oanda.com

GESUNDHEIT & SICHERHEIT

indonesia_health
Gesundheitswesen

Krankenversicherung mit Notfallevakuierung ist unbedingt erforderlich. Ärzte und Krankenhäuser erwarten Barzahlungen für jede medizinische Behandlung. Die Kosten für die medizinische Evakuierung sind hoch. Es wird vorgeschlagen, dass alle Besucher eine ausreichende Versorgung aller wesentlichen persönlichen Medikamente mitbringen, da die Medikamente in Indonesien nicht zur Verfügung stehen könnten.

Impfungen

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen für Reisende, außer für Gelbfieber, wenn Sie aus Infektionsgebieten kommen. Trozdem sollten Sie gegen Typhus, Cholera, Hepatitis A und B, Tetanus, und Polio und geimpft sein. Malaria und Dengue-Fieber sind in Indonesien vorhanden und es ist daher ratsam, Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, besonders wenn Sie in abgelegene Gebiete reisen. Der Standard der medizinischen Einrichtungen ist in der Regel gut und Bali hat ein internationales Krankenhaus, um die Tourismusindustrie zu unterstützen. Denken Sie daran, Ihre Hände oft mit Wasser und Seife zu waschen, besonders vor dem Essen.

Sicherheit

Indonesien ist ein sicheres Reiseland, aber Sie sollten nie ihre persönlichen Sachen unbeaufsichtigt lassen und sich immer vor Schleppern in touristischen Gebieten in acht nehmen.

indonesia_safety

BEFÖRDERUNG

indonesia_transport_system
Flugreisen

Der Luftverkehr in Indonesien dient als Verbindung für die unzähligen Inseln des Archipels . Soekarno-Hatta International Airport in Jakarta dient als Hauptluftverkehrsknotenpunkt des Landes.

Flughäfen

Dies ist eine Liste der Flughäfen in Indonesien, sortiert nach Lage. Die Republik Indonesien ist ein Land, das 13.466 Inseln in Südostasien und Ozeanien umfasst. Indonesien teilt Landesgrenzen mit Papua-Neuguinea, Osttimor und Malaysia. Andere Nachbarländer sind Singapur, die Philippinen, Australien und das indische Gebiet der Andamanen und Nikobaren. Die Hauptstadt Indonesiens ist Jakarta. Im November 2011 hatte Indonesien mehr als 230 Flughäfen, die meisten von ihnen wurden durch PT Angkasa Pura I & II, staatliche Unternehmen des Verkehrsministeriums, die für die Flughäfen und die Flugsicherung verantwortlich sind, betrieben. Basierend auf dem Luftrecht 2009, übergab die Regierung das Flugsicherungsmanagement bis Januar 2012 an eine Non-Profit-Institution, um die Flugverkehrsdienste (ATS) zu verbessern, wogegen PT Angkasa Pura I & II lautstark protestierten.
Download der Flughafenliste

Straßenverkehr

Das indonesische Straßennetz hat im Laufe der Zeit Form angenommen und konzentriert sich hauptsächlich auf der Insel Java, da auf Java die meister der mehr als 200 Millionen Einwohner Indonesiens leben. Alle Verkehrsträger spielen eine Rolle beim Verkehrssystem des Landes und ergänzen sich eher, als das sie im Wettbewerb stehen. Der Straßenverkehr dominiert mit einer Gesamtlänge des Straßennetzes von 437.759 Km im Jahr 2008. Das Eisenbahnsystem hat vier nicht verbundenen Netze in Java und Sumatra, die in erster Linie für den Güter- und Personenfernverkehr genuzt werden. Der Seeverkehr ist für die wirtschaftliche Integration und für den in-und ausländischen Handel extrem wichtig. Er ist gut entwickelt und jede der großen Inseln hat mindestens eine große Hafenstadt. Die Rolle der Binnenschifffahrt ist relativ gering und wird auf bestimmte Bereiche von Ost-Sumatra und Kalimantan begrenzt. Die Funktion des Luftverkehrs ist erheblich, insbesondere dort, wo der Land- oder Wassertransport mangelhaft oder gar nicht vorhanden ist. Er basiert auf einem umfangreichen Netzwerk von inländischen Fluggesellschaften und somit können alle große Städte mit Passagierflugzeugen erreicht werden. Eine Vielzahl an Fahrzeugen wird für die Beförderung auf indonesischen Straßen benutzt. Busse verkehren in den meisten Gegenden. Zwischen den großen Städten, vor allem auf Sumatra, Java und Bali fahren häufig Direktbusse. In entlegenen Gebieten sowie zwischen kleineren Städten verkehren meistens Kleinbusse oder Minivans (angkut). Busse und Vans sind auch die am häufigsten genutzten Verkerhsmittel in den Städten. Oft werden diese als Taxis genutzt, die man sich, auf mehr oder weniger festen Routen, teilen kann. Die meisten Städte und Gemeinden bieten ein Nahverkehrssystem mit Taxis, Schnellbussystemen (wie TransJakarta) und motorisierten Rikschas (Bajaj). Fahrrad-Rikschas, becak genannt, sind in vielen Städten üblich und bieten eine kostengünstige Alternative der innerstädtischen Fortbewegung. Sie wurden für die Entstehung von Staus verantwortlich gemacht und sind in den meisten Teilen Jakartas verboten. Pferdewagen werden in einigen Städten und Gemeinden noch eingesetzt. Aufgrund der steigenden Kaufkraft der Indonesier, gibt es immer mehr Privatautos, vor allem in Großstädten. Durch die zunehmende Anzahl der Autos müssen vermehrt neue Straßen gebaut werden, was häufig zu lähmenden Staus auf den Schnellstraßen und in den großen Städten, besonders in Jakarta, führt. Die Schnellstraßen AH2 ist eine der wichtigsten Schnellstraßen in Indonesien. Die andere ist AH25 auf Sumatra. Indonesien hat etwa 213.649 Km befestigte Straßen und geschätzt über 154.711 Km nicht asphaltierte Landstraßen (2002). Indonesien hat einige Schnellstraßen von denen einige Nationalstraßen (25, derzeit nur in Java) und einige Autobahnen sind. Alle Autobahnen sind mautpflichtig (Mautstraße). Die teuerste von ihnen ist Cipularang, die Jakarta und Bandung verbindet.

indonesia_transportation

KOMMUNIKATION

Indonesien hat eine komplexe Geschichte der Kommunikation hinter sich aufgrund seiner Ausdehnung über die vielen Inseln. Von nicht-elektronischen Kommunikationsmitteln in der Vergangenheit hat das moderne Indonesien jetzt eine beachtliche Telekommunikationsinfrastruktur.

Geschichte

In Indonesien wurde zwischen den verschiedenen Inseln und Dörfern über traditionelle Kommunikationformen kommuniziert. Im 16. Jahrhundert, als die Niederländer Indonesien kolonisierten, begann der Bau eines aufwendigeren Kommunikationssystem, sowohl innerhalb Indonesiens als auch mit anderen Ländern. Die erste Verbindung nach Australien war ein Unterseetelegraphenkabel, das ab dem 18. November 1871 genutzt werden konnte. Es verband Java und Darwin und schließlich auch alle überirdischen Telegraphenleitungen in ganz Australien.
Nach Erlangung der Unabhängigkeit begann Indonesien ein eigenes Kommunikationssystem zu entwickeln, den Standards der restlichen Welt folgend. Der Bau von Sendemasten und die Inbetriebnahme der Palapa Kommunikationssatelliten erfolgte während der “New Order” Ära.

Infrastruktur

Eine Reihe von Leitungen verbinden Indonesien mit internationalen Kommunikationswegen. Zum Beispiel landet das SEA-ME-WE 3, ein optisches Untersee-Telekommunikationskabel, in Medan und Jakarta. Es verbindet Europa mit Südostasien (mehrere Länder bis nach Japan) und Australien (Perth).

Im Inland hat Indonesien eine gute mediale Abdeckung auf den meisten größeren Inseln. Kleinere und weniger besiedelte Inseln erhalten nicht immer die Aufmerksamkeit von Medienunternehmen und müssen sich daher auf Satellitenkommunikation verlassen.

Printmedien

Indonesien hat eine große Anzahl an Printmedien in Form von Zeitungen oder Zeitschriften. Einige, wie Kompas und Koran Tempo erscheinen täglich in Indonesien und sind relativ einfach zu erhalten. Andere sind insel- oder stadtspezifisch und daher meist nicht in anderen Regionen erhältlich.

Telekommunikation

Telefon: 9.990.000 Hauptleitungen im Einsatz (2004)
Mobilfunk: Am Ende des Jahres 2010 lag die Mobilfunkpenetrationsrate bei rund 67% (22% Ende 2006).
Telefonsystem: Nationale Anbieter sind mittelmäßig, internationale gut
-National: Zwischen den Inseln Mikrowellentechnik und HF-Funknetz der Polizei, Haussatellitenkommunikationssystem
-International: Satellitenbodenstationen – 2 Intelsat (1 im indischen Ozean und 1 im Pazifik)

Radio

Rundfunksender: AM 678, FM 43, Kurzwelle 82 (1998)
Anzahl Radios: 31,5 Millionen (1997)

Fernsehen

Fernsehen in Indonesien gibt es seit dem 24. August 1962 als der staatlichen Sender TVRI den Sendebetrieb in Jakarta startete. Dies fand am siebzehnten Jahrestag der indonesischen Unabhängigkeit statt. TVRI hielt das Fernsehmonopol in Indonesien bis 1989. Danach nahm die erste kommerzielle Station, RCTI (Rajawali Citra Televisi Indonesien) als lokale Station ihren Betrieb auf und bekam 1 Jahr später eine nationale Lizenz erteilt. Jeder der Sender hat eine Vielzahl von Programmen, die von traditionellen Shows, wie “Wayang,” bis zu modernen Sendungen, wie “Indonesien sucht den Superstar,” alles im Programm haben. Eine typische TV-Show, die auf fast jedem Sender zu sehen ist, ist Sinetron. Sinetron ist eine Dramaserie im Seifenoper-Format. Es gibt auch Comedy Serien, wie die beliebte Bajaj Bajuri Serie, wo ein Bajaj Fahrer (Taxi-Dreirad) Menschen herumfährt.

Arten der indonesischen Fernsehübertragung:

Terrestrische Übertragung

Terrestrische TV-Übertragung begann mit der Gründung der ersten Fernsehstation in Indonesien. Indonesien hatte nur einen Fernsehkanal bis zur Gründung von RCTI, dem ersten privaten Fernsehsender in Indonesien. Derzeit sind die großen nationalen Fernsehsender in Indonesien RCTI, MNCTV, SCTV, ANTV, Indosiar, MetroTV, Trans 7, Trans TV, TVOne, und Global TV. Seit 2011 ermöglichen die Behörden digitales Fernsehen simultan mit analogem Fernsehen in einigen Gegenden. Indonesien hat auch DVB-T, aber beschloss im Februar 2012 DVB-T2 einzuführen.

Satellitenübertragung

Satelliten-TV ist in Indonesien verfügbar seit Indovision aufgenommen am 8. August 1988 Seitdem hat sich die Technologie für Satelliten-TV von analog zu digital verändert. Satelliten-TV in Indonesien mit DVB-S-Format. Bis jetzt gibt es mehr als fünf Satelliten-Pay-TV-Betreiber: Indovision, TOP TV, TelkomVision, Ja-TV, Aora TV und OkeVision. Satelliten-TV ist bundesweit verfügbar.

Kabelübertragung

PT Broadband Multimedia Tbk ist der erste Betreiber für Kabelfernsehen in Indonesien und ist seit 1995, unter dem Namen Kabelvision, in Betrieb. Im Jahr 2006 startete das Unternehmen Digital 1 und die Technologie änderte sich von analog zu digital. Das Unternehmen änderte 2007 seinen Namen zu PT First Media Tbk und gründete die neue Marke First Media. Kabel-TV steht zur Zeit nur in der Gegend von Jabodetabek und Surabaya zur Verfügung und zur Übertragung wird DVB-C angewendet.

Mobile Übertragung

Handy-TV hat zwei Kategorien: Free-TV und Pay-TV. Free-TV steht seit Jahren in Indonesien zur Verfügung und es werden für die Übertragun Analogtechnologien wie UHF / VHF angewendet. Nun ist bei der Free-TV Übertragung die Digitaltechnik angekommen und es wird DVB-H angewendet. Es gibt nur einen Betreiber für Pay-TV in Indonesien. Handy-TV ist derzeit nur in Jakarta verfügbar. Fernsehstationen: 11 nationale, 60 lokale (AC Nielsen Report 2005) Anzahl Fernseher: 13,75 Mio. (1997)

Internet

Internet ist ein relativ neues Kommunikationsmedium in Indonesien, einer Inselgruppe, die sich über mehr als 17.000 Inseln erstreckt. Mehrere Internetanbindungen stehen in Indonesien zur Verfügung, die von ADSL bis hin zu mobilem Internet reichen. Der Internetzugang über Telefonleitungen war einer der ersten in Indonesien. PT Telkom ist der Hauptanbieter dieser Zugänge, weil sie die meisten Festnetztelefonnetze steuert. Basierend auf den Daten des Kommunikationsministeriums von Juni 2011 gibt es 45 Millionen Internetnutzer in Indonesien, wovon 64 % oder 28 Millionen Nutzer zwischen 15 und 19 sind. Alle wichtigen GSM Mobiltelekommunikationsanbieter bieten die mobilen Highspeed Internetdienste 3G und 3.5G HSDPA an, aber nur in den großen Städten (Großraum Jakarta und Surabaya). Diese sind Indosat, Telkomsel, Excelcomindo (XL) und 3. Auch die Verwendung von EV-DO wird von folgenden CDMA Mobilfunkanbietern angeboten: Mobile8, Indosat, Esia, Smart und Telkom Flexi.

ESSEN & TRINKEN

Nasi Goreng (gebratener Reis), Mie Goreng (gebratene Nudeln) und Gado Gado (Gemüse mit Erdnusssauce und gekochtem Ei) sind einige der typischen indonesischen Gerichte.

GETRÄNKE

Das Trinken von Alkohol ist nur Personen über 18 Jahren gestattet (der Kauf ab 16 Jahren)

  1. Es (Eisgetränk mit Sirup, Früchten und Gelees)
  2. Brem (Balinesischer Reiswein)
  3. Tuak (Palmsaft-Wein, ein berühmtes lokales Gebräu)
  4. Arak (Reis- oder Palmsaft-Wein)
  5. Kelapa Muda (Kokosnusssaft)

Indonesien ist ein Archipel, deswegen ist Fisch eines der beliebtesten Nahrungsmittel und spielt eine wichtige Rolle in der Ernährung. Vielfältige Meeresfrüchte gibt es in Hülle und Fülle, wie Hummer, Austern, Krabben, Garnelen, Tintenfische, usw. Kokosnüsse sind allgegenwärtig und außer als Speiseöl wird ihre Milch und ihr Fruchtfleisch als Zutat für viele Gerichte verwendet. Rind-und Hühnerfleisch sind weit verbreitet; Schweinefleisch wird nur in chinesischen Restaurants oder in nicht-muslimischen Regionen gegessen. Kokosnüsse, Chili, Sojasauce und Erdnusssauce sind häufig verwendete Aromastoffe.

Einige der wichtigsten Früchte in Indonesien sind Jackfrucht, Durian, Sternfrucht, Papaya, Ananas und Mango.

Neben traditionellem indonesischem Essen sind auch chinesische und kontinentale Gerichte in Indonesien sehr beliebt. Außerdem haben viele bekannte Fastfood-Ketten ihre Restaurants in den großen Städten Indonesiens.

indonesia_food indonesia_food_drinks

 

FESTE

Januar 

Neujahr: Dieser Tag wird mit Partys und Entertainment gefeiert. Wenn Sie in einer Großstadt sind, werden Sie Feierlichkeiten in Hotels, Diskotheken und Restaurants miterleben.

Februar 

Chinesisches Neujahr (Imlek): Die Ankunft des neuen Jahres wird 15 Tage gefeiert. In dieser Urlaubszeit besuchen die Menschen in der Regel Angehörige, kaufen neue Kleidung und schmücken ihre Häuser mit rot gefärbten Dekorationsartikeln (steht für Glück).

MÄRZ

in diesem Monat ist das Balinesen Neujahrsfest (Hari Raya Nyepi), welches als “Tag der Stille” in deutscher Sprache bekannt ist. Dies ist ein Tag für stille Meditation und Besinnung. Es dauert 24 Stunden und alle müssen während dieser Zeit auf Freude spendende Aktivitäten, wie Sprechen und Essen, verzichten. Reisen ist an diesem Tag ebensowenig gestattet, auch nicht Besuchern, die in ihren Hotels bleiben müssen.

APRIL

Ibu Kartini Tag: Dieser Tag markiert den Geburtstag von Raden Ajeng Kartini, javanische Führerin einer Frauenrechtsbewegung in Indonesien. An diesem Tag werden Aktivitäten von Frauengruppen durchgeführt und Schulen werden zu Gastgebern nationaler Trachten-Wettbewerbe.

Mai

Nationalfeiertag der Bildung (Hari Pendidikan Nasional): Ist eine Feier des indonesischen Bildungssystems. Schulen im ganzen Land veranstalten Feiern.

Tag der nationalen Erweckung (Hari Kebangkitan Nasional): Dieser Feiertag kennzeichnet die fünf grundlegenden Prinzipien (Pancasila) der indonesischen Staatsphilosophie. Zeremonien finden in Behörden und Schulen statt.

Juni 

Der Geburtstag der Stadt Jakarta (ULANG Tahun Jakarta): Er markiert die Gründung der Stadt Jakarta im Jahr 1527 mit der Jakarta-Messe. Es gibt kulturelle Aufführungen der Betawi (Jakartas Einheimische) in der ganzen Stadt.

August

Unabhängigkeitstag (Hari Proklamasi Kemerdekaan RI): Der 17. August erinnert an den Tag der Unabhängigkeit von Japan 1945. Militärparaden finden gewöhnlich in den größeren Städten statt und es wird Feuerwerk abgeschossen.

September 

Ramadan: Dieses islamische Fest wird von allen Muslimen durch Gebete, Fasten und Gesten der Nächstenliebe ausgeübt. Einen Monat lang müssen die Gläubigen während der Tagesstunden fasten und viele Geschäfte haben während des Ramadan geschlossen.

Oktober 

Tag der Streitkräfte: Es werden die Erfolge der indonesischen Streitkräfte gefeiert, vor allem in und um Militärbasen.

Tag des Jugendschwurs (Hari Sumpah Pemuda): Es wird der Schwur und die Vereinigung von indonesischen Jugendlichen im Jahre 1928 gegen die Holländer gefeiert.

November 

Tag der Helden (Hari Pahlawan): Ehrfürchtig Zeremonien werden auf den nationalen Friedhöfen des Landes abgehalten, um den gefallenen Helden der indonesischen Geschichte zu gedenken.

Muttertag (Hari Ibu): Das ist ein besonderer Tag, um die Rolle der Mütter zu feiern. Zu den Feiern gehören alle Aktivitäten, die die Mütter und Frauen ehren.

Dezember 

Weihnachten (Hari Natal): Da viele Christen in Indonesien leben, wird Weihnachten vielerorts gefeiert. Es werden Geschenke ausgetauscht und an der Mitternachtsmesse teilgenommen.

indonesia_holiday indonesia_holiday_shopping

FESTE & FEIERTAGE IN INDONESIEN

  1. 1. Januar
    Neujahr
  2. 14. Januar 
    Geburtstga des Propheten Mohammed
  3. 31. Januar 
    Chinesisches Neujahr
  4. 31. März 
    Tag der Stille
  5. 1. Mai 
    Internationaler Tag der Arbeit
  6. 15. Mai
    Waisak Tag
  7. 27. Mai 
    Himmelfahrt des Propheten Mohammed
  8. 29. Mai 
    Christi Himmelfahrt
  9. 28. Juli 
    Eid al-Fitr
  10. 29. Juli 
    Eid al-Fitr
  11. 30. Juli 
    Eid al-Fitr
  12. 31. Juli 
    Eid al-Fitr
  13. 1. August 
    Eid al-Fitr
  14. 17. August
    Tag der Unabhängigkeit
  15. 5. Oktober 
    Eid al-Adha
  16. 25. Oktober 
    Muharram
  17. 25. Dezember 
    Weihnachten
  18. 26. Dezember 
    Weihnachtsfeiertag

 

EINKAUFEN

Auf Java gibt es hervorragende Einkaufsmöglchkeiten. Insbesondere Jakarta hat eine Reihe von klimatisierte Mega-Shopping-Malls, gerappelt voll mit allen bekannten Marken. Mode aus aller Welt ist in den gehobenen Einkaufszentren zu finden, wie italienische Schneider, romantische französische Ensembles und innovative japanische Labels.

indonesia_shopping_itemEs ist leicht, sich von diesen Geschäften ablenken zu lassen, aber es wäre ein schwerer Fehler, sich einige der lokalen Produkte anzuschauen. Hoch qualifizierte Handwerker produzieren sorgfältig schöne Textilien, Silber- und Keramikwaren sowie dynamische Möbelstücke, die einen einzigartigen Stil haben und von einer bewundernswerten Qualität sind. Perfekte Geschenke für Familie oder Freunde oder eine wohlverdiente Belohnung für sich selbst.

Geschäftszeiten:

Mo – So 09.00 – 21.00 Uhr; einige Geschäfte haben kürzere Arbeitszeiten an Sonntagen. Die meisten lokalen Märkte öffnen entweder sehr früh am Morgen oder in der Abenddämmerung. In den kleineren Städten können Geschäfte zwischen 13.00 und 17.00 Uhr schließen.

Indonesiens Haupteinkaufsartikel: 
KUNST & HANDWERK 

Indonesien ist bekannt für schönes Kunsthandwerk, Leder- und Silberwaren sowie Kunst- und Holzschnitzereien. Die besten Plätze, wo Sie hervorragendes indonesisches Kunsthandwerk ergattern können, sind die lokalen Märkte und die Straßenhändler, wo Sie die ohnehin schon niedrigen Preisen noch runter handeln können.

In Yogyakarta gibt es viele gute Lederwaren, wie die exotische Wayang Kulit Puppen (Schattentheater), sowie Taschen aus Naturfasern, Silber und Batiken. Lombok und Surabaya sind die beliebtesten Orte für handgewebte Stoffe und traditionelle Textilien, während Papua und Bali für ihre komplizierten Holzschnitzereien und Sandskulpturen bekannt sind. Um bessere Angebote für diese Artikel zu bekommen, fahren Sie in abgelegenere Ortschaften und vermeiden Sie große Städte und touristische Gebiete, wo die Preise meist viel höher sind. Der beste Ort, wo Sie alle Dinge bekommen können, ist Bali. Hier finden Sie eine Vielfalt an qualitativ hochwertigen Gegenständen. Jedes Dorf auf der Insel ist in Bezug auf die zum Verkauf angebotenen Artikel einzigartig.

INDONESISCHE BATIK

Die indonesische Batik, mit ihren wunderschönen Mustern und feinen Details, ist weltweit für ihre elegante Schönheit bekannt. Geometrische Muster als auch Blumen-, Blätter-, Vögel- und Schmetterlingmotive werden auf fein gewebte Baumwolle in den Farben Braun, Creme und Indigo gedruckt, und manchmal mit hellen Farben wie gelb, grün und rot durchsetzt.

Es gibt zwei Arten von Batik, Batik Cap (gedruckte Batik – Motive werden auf das Tuch gestempelt) und Batik Tulis (von Hand gezeichnete Batik – Motive werden auf das Tuch von Hand mit einem heißen Kännchen voll Wachs aufgetragen), wobei die letztere Technik teurer ist. Yogyakarta und Solo sind die Zentren der traditionellen indonesischen Batik, während Pekalongan der Marktführer in der Produktion von atemberaubender, handgezeichneter Batik ist.

TIPPS ZUM VERSIERTEN EINKAUFEN

  1. Überprüfen Sie alles, bevor Sie ihr Geld übergeben
  2. Lächeln, lächeln, und lächeln. Handeln Sie nur, wenn Sie wirklich etwas kaufen wollen.
  3. Setzen Sie für das Verhandeln von Preisen 80% Körpersprache ein.
  4. Je subtiler und vage Sie agieren, desto besser ist ihre Position. Treiben Sie die Verhandlung aber nicht bis aufs Äußerste oder geben ihre wahre Absicht preis.
  5. Vermeiden Sie offene Konfrontation um jeden Preis. Wenn es dazu kommen sollte, ist ihre Chance auf ein gutes Geschäft schon ruiniert und es ist am besten, woanders weiterzusuchen.
  6. Je weniger Sie sprechen, desto besser. Auch wenn Sie Indonesisch sprechen können, nur lächeln und immer wiederholen: “mehr ” und zeigen dabei mit der Hand nach unten (um anzuzeigen, dass Sie einen niedrigeren Preis haben wollen).
  7. Wenn Sie nicht einverstanden sind, bewegen Sie den Kopf von rechts nach links, oder schmollen Sie sogar ein wenig. Vermeiden Sie aber laut “nein, nein, nein” zu sagen.
ENTDECKEN SIE LAOS

ENTDECKEN SIELAOS

ENTDECKEN SIE VIETNAM

ENTDECKEN SIEVIETNAM

ENTDECKEN SIE KAMBODSCHA

ENTDECKEN SIEKAMBODSCHA

New styles coming soon

Redirect after 5 seconds