RELIGION

Neunzig Prozent der Bevölkerung sind Buddhisten (Theravada), der Rest ist muslimisch und christlich. Der Buddhismus wurde als Staatsreligion im Jahre 1989 wieder eingeführt, nach Aufhebung des Verbots aller religiöser Aktivitäten aus dem Jahr 1975.

Download Kambodscha guide to your device

Neunzig Prozent der Bevölkerung sind Buddhisten (Theravada), der Rest ist muslimisch und christlich. Der Buddhismus wurde als Staatsreligion im Jahre 1989 wieder eingeführt, nach Aufhebung des Verbots aller religiöser Aktivitäten aus dem Jahr 1975.

DO’s & DONT’s

DO’s in KamBOSCHA

  1. Fragen Sie um Erlaubnis, bevor Sie Kambodschaner oder Mönche fotografieren.
  2. Es ist üblich, die Schuhe beim Betreten eines Gotteshaus, wie einer Pagode oder einem Tempel auszuziehen. Darüber hinaus sollten die Besucher sich entsprechend kleiden, bei Besuch eines religiösen Ortes (Oberarme und Beine sollten bedeckt sein, Hüte abnehmen).
  3. Es ist respektvoll, die Schuhe beim Betreten eines Hauses auszuziehen.
  4. Obwohl nicht immer erwartet, ist eine respektvolle Art und Weise der Begrüßung einer anderen Person willkommen, indem Sie den Kopf leicht beugen und die Hände vor der Brust zusammendrücken (als “Sampeah” bekannt).
  5. Wenn Sie in das Haus einer kambodschanischen Familie zum Essen eingeladen werden, ist es höflich, ein kleines Geschenk für den Gastgeber mitzubringen, z. B. Obst, Nachtisch, oder Blumen.
  6. Wenn Sie zu einer kambodschanischen Hochzeit eingeladen werden, ist es üblich, Geld als Hochzeitsgeschenk zu geben.
  7. Wenn Sie einen Zahnstocher am Tisch benutzen, verdecken Sie mit einer Hand den Mund.
  8. Geben Sie Visitenkarten mit beiden Händen weiter. Das Empfangen von Visitenkarten erfolgt ebenfalls mit beiden Händen.

 

DONT’s in KAMBODSCHA

  1. Verwenden Sie nicht Ihre Füße, um auf jemanden zu zeigen.
  2. Berühren Sie nicht eine kambodschanische Person auf dem Kopf.
  3. Fangen Sie nicht an zu essen, wenn Sie ein Gast bei einem Abendessen sind und der Gastgeber noch nichts gegessen hat.
  4. Frauen sollten niemals männliche Mönche berühren oder ihnen etwas direkt geben.
  5. Halten Sie den öffentlichen Austausch von Zärtlichkeiten so gering wie möglich.

 

ENTDECKEN SIE LAOS

ENTDECKEN SIELAOS

ENTDECKEN SIE VIETNAM

ENTDECKEN SIEVIETNAM

ENTDECKEN SIE KAMBODSCHA

ENTDECKEN SIEKAMBODSCHA

New styles coming soon

Redirect after 5 seconds